Tipps & Tricks

Was muss ich alles angeben, wenn ich meine Ergebnisse präsentiere?

Veröffentlicht 07.12.2016 von Claus Braunecker | Tags: Tipps Ergebnisse



Irgendwann ist deine Umfrage fertig und Du präsentierst die Ergebnisse. Achte unbedingt darauf, möglichst viele der folgenden Fragen in deiner Forschungsarbeit zu beantworten! Das sorgt für Transparenz. 

  • Worum ist es bei deiner Umfrage eigentlich gegangen?
  • Wie lautete die exakte Themenstellung?
  • Von wem und für wen wurde die Befragung durchgeführt?
  • Wann und wie lange hast du befragt?
  • Auf welchen Personenkreis (= Grundgesamtheit) beziehen sich die Daten?
  • Über wen sagen die Ergebnisse etwas aus?
  • Wie hast Du deine Stichprobe gezogen?
  • Handelt es sich um eine Zufallsauswahl, Quotierung oder eine andere, vielleicht willkürliche Auswahl?
  • Ist die Stichprobe (also ihr Rücklauf) überhaupt repräsentativ?
  • Ist die Stichprobe groß genug, um verlässliche Aussagen mit akzeptablen Schwankungsbreiten aus ihr ableiten zu können?
  • Wurden die Ergebnisse auf Repräsentativität gewichtet?
  • Wie hoch sind die maximalen Gewichtungsfaktoren?
  • Wie war der genaue Wortlaut im Online-Formular? 

Wie Du deine Forschungsergebnisse richtig präsentiertst und worauf Du unbedingt achten musst, erfährst Du im Buch How to do Empirie, how to do SPSS. Eine Gebrauchsanweisung. Wien: facultas 2016 (utb  8685). ISBN 978-3-8252-8685-9 | Mehr Infos zum Buch findest du hier: howtodo.at | Bestellen bei facultas oder utb 



quoten

Der Autor: Mag. Dr. Claus Braunecker arbeitet seit drei Jahrzehnten als Instituts- und Betriebsmarktforscher in Österreich und lehrt seit vielen Jahren Empirische Methoden und SPSS am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, der Donau Universität Krems, der FH des bfi Wien, der FH Burgenland und der FH Wieselburg

Beitrag teilen

Zurück zum Überblick…