Alle News

Unipark Tutorial 14: Warum Du unbedingt einen Pretest durchführen solltest!

Veröffentlicht 08.02.2017 von Nicolai Ridani | Tags: Tutorial Pretest





Testen! Testen! Testen!


Der Pretest (Vorab-Test) deines Online-Fragebogens gehört zu den wichtigsten Schritten bei der Durchführung einer erfolgreichen Online-Erhebung. Ein Fragebogen sollte möglichst immer fehlerfrei ins Feld gehen. Nur so kannst du später auch sicherstellen, dass Du mit den erhobenen Daten arbeiten kannst.


Warum ist testen wichtig? 

Das Erstellen eines guten Fragebogens erfodert sehr viel Sorgfalt und Konzentration. Gerade bei komplexen und langen Fragebögen schleicht sich mit der Zeit eine gewisse Betriebsblindheit ein. Durch die starke Fokussierung auf die Aufgabe, werden auch beim zehnten Durchgang Fehler (Rechtschreibfehler, Programmierfehler etc.) im Fragebogen übersehen. Hinzu kommt, dass die intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Thema dazu führen kann, dass sich Formulierungen in den Fragebogen einschleichen, welche ein Vorwissen benötigen. Gerade dieses Vorwissen fehlt jedoch in der Regel dem Umfrageteilnehmer. Antworten auf die nicht- oder falsch verstandene Frage sind dann im schlimmsten Fall gar nicht auswertbar.  


Was kann ich also tun? 

Du schickst vor der Feldhpase deinen Fragebogen an eine möglichst unbedarfte Gruppe an Personen (Freunde, Verwandte, Kommilitonen usw.) und bittest sie, deinen Fragebogen gründlich durchzugehen. Ganz nach dem Prinzip: Vier Augen sehen mehr als zwei. Du wirst erstaunt sein, wie viele Anmerkungen du zu deinem Fragebogen erhalten wirst.

Am Besten bittest du deine Testperson den Fragebogen nach folgenden Kriterien zu überprüfen (Die Liste stammt aus dem Buch "How to do Empirie, how to do SPSS" von Claus Braunecker - Link zum Buch):

- Ist der Fragebogen logisch aufgebaut und optisch ansprechend?
- Sind die Fragen verständlich und in schlüssiger Reihenfolge?
- Können die Fragen formal korrekt beantwortet werden?
- Werden mehrdeutige Begriffe verwendet? 
- Motivieren die Fragen zum Antworten? Ermüden die Befragten? Halten sie duch bis zum Ende?
- Gibt es Verweigerungen bzw. Abbrüche des Interviews? Wo und an welcher Stelle?
- Gibt es andere Besonderheiten irgendwelcher Art? 


Was ist der Pretest-Modus bei Unipark?

Damit du beim Pretest nicht die Übersicht verlierst und die Anmerkungen genau zuordnen kannst, gibt es in Unipark ein Feature, welches dir die Arbeit erheblich erleichtert: der sogenannte "Pretest-Modus". Damit kannst Du Kommentarfelder auf jede Fragebogenseite einblenden lassen. So haben die Testpersonen die Möglichkeit, direkt auf der entsprechenden Fragebogenseite einen Kommentar zu hinterlassen. Die Kommentare kannst Du dir dann nach der Testphase in der Dokumentation ansehen und deinen Fragebogen anpassen. Hinweise, welche Du dann schon bearbeitet hast, kannst Du dann einfach abhaken. 


Hier zeigen wir Dir, wie Du den Pretest-Modus aktivierst

In den Projekteigenschaften kannst Du unter "Features zur internen Organisation" die Pretest-Kommentarfunktion einblenden lassen (Achtung: Zum Start des Fragebogens diese Funktion unbedingt wieder ausschalten). 



Dadurch wird im Fragebogen auf jeder Seite eine Leiste oben im Fragebogen eingeblendet. Über die Sprechblase lässt sich ein Kommentarfeld einblenden. 



Über dieses Kommentarfenster können die Tester dann ihre Anmerkungen eingeben. 



Im Menü "Dokumentation" kannst Du die Pretest-Kommentare einsehen. Ensprechend der Bearbeitung kannst Du einen Status für jeden Kommentar vergeben. 




Es gibt noch eine Reihe automatisierter Tests in Unipark, die du auch auf jeden Fall vor der Feldphase durchführen solltest. Dazu findest du im Handbuch eine ausführliche Erläuterung zu den jeweiligen Tests: Kapitel 10, S. 457

Hat Dir das Tutorial gefallen? Teil uns Deine Meinung mit und hinterlasse uns einen Kommentar! 


Beitrag teilen

Zurück zum Überblick…

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.