Alle News

Was muss ich alles angeben, wenn ich meine Ergebnisse präsentiere?

Veröffentlicht 07.12.2016 von Claus Braunecker | Tags: Tipps Ergebnisse



Irgendwann ist deine Umfrage fertig und Du präsentierst die Ergebnisse. Achte unbedingt darauf, möglichst viele der folgenden Fragen in deiner Forschungsarbeit zu beantworten! Das sorgt für Transparenz. 

  • Worum ist es bei deiner Umfrage eigentlich gegangen?
  • Wie lautete die exakte Themenstellung?
  • Von wem und für wen wurde die Befragung durchgeführt?
  • Wann und wie lange hast du befragt?
  • Auf welchen Personenkreis (= Grundgesamtheit) beziehen sich die Daten?
  • Über wen sagen die Ergebnisse etwas aus?
  • Wie hast Du deine Stichprobe gezogen?
  • Handelt es sich um eine Zufallsauswahl, Quotierung oder eine andere, vielleicht willkürliche Auswahl?
  • Ist die Stichprobe (also ihr Rücklauf) überhaupt repräsentativ?
  • Ist die Stichprobe groß genug, um verlässliche Aussagen mit akzeptablen Schwankungsbreiten aus ihr ableiten zu können?
  • Wurden die Ergebnisse auf Repräsentativität gewichtet?
  • Wie hoch sind die maximalen Gewichtungsfaktoren?
  • Wie war der genaue Wortlaut im Online-Formular? 

Wie Du deine Forschungsergebnisse richtig präsentiertst und worauf Du unbedingt achten musst, erfährst Du im Buch How to do Empirie, how to do SPSS. Eine Gebrauchsanweisung. Wien: facultas 2016 (utb  8685). ISBN 978-3-8252-8685-9 | Mehr Infos zum Buch findest du hier: howtodo.at | Bestellen bei facultas oder utb 



quoten

Der Autor: Mag. Dr. Claus Braunecker arbeitet seit drei Jahrzehnten als Instituts- und Betriebsmarktforscher in Österreich und lehrt seit vielen Jahren Empirische Methoden und SPSS am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, der Donau Universität Krems, der FH des bfi Wien, der FH Burgenland und der FH Wieselburg

Beitrag teilen

Zurück zum Überblick…

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.